Der Bundespräsident

Unicef-Pate

YOOW - Mitglied im

I. T. Z.

Nachhaltigkeit lernen

Nachhaltigkeit lernen

Gesundheit und Vorsorge

Die Lebenserwartung in den Industrieländern ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts erheblich angestiegen, indem die hygienischen Bedingungen deutlich verbessert werden konnten. Sauberes Trinkwasser und medizinische Versorgung sind dazu wichtige Voraussetzungen. Hier setzt YOOW-Hilfe zur Selbsthilfe an.
Für Medikamente und Arzneimittel bedarf YOOW vielseitiger Spenden. Denn Medikamente unterliegen einem Verfallsdatum, so daß diesbezügliche Lieferungen gezielt und nach Bedarf zusammengestellt und unverzüglich exportiert werden müssen.
YOOW sammelt medizinisches Gerät und Klinikeinrichtungen und liefert sie in Krankenhäuser und Ambulanzen.

Unter anderem wurde in 2007 ein Kleinbus von Berliner Auszubildenden (bei der DEKRA) technisch überholt und vielseitig funktionstüchtig als Klinikmobil ausgerüstet.
Dieses dient Ärzten in Mattru zur medizinischen Versorgung in ländlichen Gebieten.




YOOW unterstützt das Krankenhaus in Mattru Jong mit vielfältiger Ausstattung: von Blutdruckmeß- über Beatmungsgeräten bis zur Containerladung voller Krankenbetten. So werden auf Anfrage gezielt Geräte und Mobiliar in Berlin gesammelt oder von hiesigen Krankenhäusern erworben und zu gezielten Hilfslieferungen zusammengestellt.  

YOOW-Hilfen in Afrika

Partner

Mazylis