Der Bundespräsident

Unicef-Pate

YOOW - Mitglied im

I. T. Z.

Nachhaltigkeit lernen

Nachhaltigkeit lernen

Veranstaltungen

Am 2. Mai 2007: Ein Abend mit Bartholomäus Grill

„Ach Afrika“, das klingt wie ein Stoßseufzer. So lautet der neue Buchtitel eines der profundesten Afrika-Kenner.

In der dicht gefüllten „Schmiede“ des OSZ-Hans-Böckler-Schule liest Bartholomäus Grill, bekannter ZEIT-Autor und Afrika-Experte, aus seinem Buch "Ach Afrika", diskutiert und beantwortet Fragen.

Die Zuhörer bekommen einen Kontinent der Widersprüche vorgestellt, der geprägt ist von einer reichen Vorstellungskraft seiner Menschen, sehr unterschiedlichen sozialen Systemen, Regeln und Ritualen, ihrer Träume und Tabus, ihrer Machtstrukturen und Glaubenssysteme.

...
Bartholomäus Grill beschreibt einen Kontinent, der sich bis heute mit Widersprüchen zwischen Tradition und angestrebter Moderne quält.

Der Autor verweist auch auf die tiefgreifenden Folgen des Sklavenhandels und der Kolonialherrschaft, aber auch auf die heute oft bemühten Verschwörungstheorien, die alle Schuld der gegenwärtigen Entwicklung den ehemaligen Kolonialmächten zuspricht.Die Hauptverantwortung für die gesunde Entwicklung Afrikas, so Grill, liegt bei den heute verantwortlichen Afrikanern selbst. Despotische Präsidenten und plündernde Eliten haben den Kontinent in die Misere gebracht, und nur die Afrikaner selbst können sich aus dieser Lage befreien.

"Ach Afrika"…trotz der oft schmerzlichen Betrachtung eine Liebeserklärung an einen wunderbaren Kontinent.

YOOW-Hilfen in Afrika

Partner

Mazylis